Geschichte


Der Sportboot-Club Havelland wurde im Jahre 1971 als Motorbootclub MC „Freundschaft“ von rund 80 begeisterten Wassersportlern auf der Potsdamer Freundschaftsinsel gegründet. Bereits zwei Jahre später mussten wir Wassersportler auf das andere Havelufer nahe der dann später gebauten Humboldtbrücke umziehen, weil die Stadt die Freundschaftsinsel anlässlich der „Weltfestspiele der Jugend und Studenten“ neu gestaltete. Das neue Clubgelände musste mühsam von Unrat beseitigt, aufgeschüttet und planiert werden. Mit großem Einsatz der Mitglieder konnte das Vereinsleben langsam wachsen.

 

Nach der Wende wurde der Verein als Sportboot-Club Havelland e.V. neu gegründet. Der neue Name wurde gewählt, weil längst auch Segler und Paddler unter den Mitgliedern waren. 1992 wurde die Jugendgruppe gegründet, die von 1994 an über ein, später zwei eigene Schlauchboote verfügt.
1999 folgte der Neubau der Steganlage und 2011 die Sanierung des Clubhauses.